Top 20 Web 2.0 Webseiten (US) 12


Gerade per hitwise.com gelesen, die Top 20 von Web 2.0 Unternehmen/Webseiten:

1. MySpace — 44.14% market share
2. eBay — 16.22% market share
3. Facebook — 13.03% market share
4. YouTube — 9.88% market share
5. Wikipedia — 4.76% market share
6. Craigslist — 3.14% market share
7. Yahoo Answers — 1.41% market share
8. myYearbook — 1.05% market share
9. Tagged — .95% market share
10. Flickr — .86% market share
11. Bebo — .71% market share
12. Meebo — .59% market share
13. BlackPlanet.com — .52% market share
14. GaiaOnline.com — .45% market share
15. Blogger — .40% market share
16. Adam4Adam — .35% market share
17. hi5 — .35% market share
18. WikiAnswers — .33% market share
19. IMEEM — .31% market share
20. LiveJournal — .30% market share

Ganz ehrlich, ich frage mich aber wirklich, ob eBay ein Web 2.0 Unternehmen ist und nicht eher eine überlebende der New Economy? Gut, wenn man ganz weit ausholt, kann man eBay auch als ein soziales Netzwerk sehen, aber was ist dann mit AOL, ICQ und Orkut?



12 Gedanken zu “Top 20 Web 2.0 Webseiten (US)

  • Chris

    Ja, Ebay ist wirklich falsch in der Liste, ausser man nimmt die „User contributed“-Auktionsgebote als Web2.0 Feature 😉

  • Michael Janik

    Ich frag mich, wann das ein Ende nimmt mit den Friendscommuinities.
    Die scheinen ja echt erfolgreich zu sein. Anscheinend gab es da echt einen Bedarf bei den Menschen oder diese Commuinities machen echt süchtig (ein anderes Wort für „machen Spaß“)

  • Sina

    Bin der gleichen Meinung: eBay ist dort definitiv falsch. Aber ansonsten gefällt mir die Liste 🙂

  • Dennis

    Ebay könnte natürlich aus dem Grund aufgeführt sein, da man dort User bewerten kann. Kann man aber bei Amazon und x anderen Onlineshops auch, deswegen ist es noch kein Web2.0 Netzwerk. Was ist eigentlich mit Twitter – ich meine, DAS gehört doch nun wirklich in diese Liste. Ob es eine Daseinsberechtigung hat, ist wieder eine andere Frage 😉

  • Tom

    Netter Artikel,
    was mich dabei wundert ist dass die ganzen Branchenbücher bzw. Google Maps Mashups nicht dabei sind. Auch andere namhafte Web20 Sachen fehlen da.

    Qype
    Twitter
    Digg
    Del.icio.us
    Mr. Wong

    gruß Tom

  • Max Beitragsautor

    Twitter scheint noch nicht ganz die Reichweite zu haben dafür.

    Friendscommuinities hängt vermutlich mit dem ganzen Singledasein usw. zusammen oder auch mit dem schönen Spruch „Reallife ist etwas für Leute, die Online keine Freunde finden…“ 😉
    Die Sucht liegt vermutlich in der (potentiell) erhaltenden Aufmerksamkeit.

  • Schalkie

    Schöner Beitrag, gut das nicht ausschließlich „alte Bekannte“ in der Liste auftauchen. So wundert mich z.B. das eine Gay Community in der Liste gerankt ist. Das der Markt hier nicht klein ist war mir bekannt aber das eine einzige Seite derart viele Visits sammeln kann wundert dann doch ein wenig.

  • Martin

    Gibt es eigentlich auch mal wieder aktuelle Daten? Facebook müsste myspace doch inzwischen überholt haben

Kommentare geschlossen.