Tracking verhindern bei Facebook, Twitter, Google+ & Co – ShareMeNot


Bei mehr und mehr sozialen Netzwerken, wie Facebook, Google+ und Co ist man durchaus „gezwungen“ sie zu nutzen bzw. irgendwie dabei zu sein. Was viele dabei gar nicht wissen, diese und andere Netzwerke arbeiten dann nicht nur mit unseren ganzen Daten, die wir dort hinterlassen, sondern auch oftmals, wie wir uns im Web bewegen. Wie das geht? Durch die Abermillionen kleinen Like-Buttons oder ähnliches, die uns „erkennen“ können, wenn wir uns nicht nach jeder Nutzung von Google+ und Co abmelden und unsere Cookies löschen. Um dieses sogenannte Tracking (Nutzerverfolgung) ein wenig einzuschränken, möchten wir an dieser Stelle einmal ein kleines aber sehr nützliches Plugin für den Browser vorstellen: ShareMeNot

Tracking verhindern

Mit Hilfe des kleinen Browserplugins ShareMeNot kann man gezielt das Tracking außerhalb der Netzwerke verhindern und so ein bisschen stärker über seine eigenen Daten wachen. Für folgende Dienste kann man das Tracking verhindern:


  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • LinkedIn
  • Pinterest
  • StumbleUpon

ShareMeNot TrackingEs ist natürlich auch möglich nur bestimmt Dienste zu blocken oder auch für einzelne Seiten temporär freizuschalten, weil man z.B. Twitter oder Facebook braucht, um sich bei einem anderen Portal anzumelden.

Aktuell gibt es ShareMeNot für Firefox (Add-On) und für Google Chrome als Extension bzw. Erweiterung. Einfach kurz installieren und schließlich Häckchen setzen, bei welchem Dienst oder Netzwerk das Tracking geblockt werden soll.

Wer noch mehr Infos zu ShareMeNot sucht und zu den Gründen und Möglichkeiten es zu nutzen, sollte einmal auf der Webseite vorbei schauen.