Windows 8 Passwortabfrage abschalten


Microsofts Betriebssystem Windows 8 hat ja viele Vorteile, aber auch noch den ein oder anderen Bug. Einer der für mich persönlich am nervigsten ist der, dass Windows jedes mal nach dem booten auf dem Startbildschirm nach einem Passwort fragt, selbst wenn es eigentlich nicht sollte.

Natürlich ist dies eine sinnvolle Funktion, aber an Computern zu denen sonst keiner Zugang hat, kann das durchaus nerven. Der Bug liegt auch nicht in der Abfrage an sich, denn diese ist ja zum Schutz der eigenen Daten gedacht.  Die Funktion, mittels derer man in den Windows-Einstellungen festlegen kann, ob ein Benutzer bei Start sei Passwort eingeben muss oder nicht funktioniert leider derzeit noch oft unzuverlässig.

Problem: Selbst wenn man den PC in seinem Microsoft-Konto als vertrauenswürdig eingestuft und festgelegt hat, dass man kein Passwort eingeben muss, fragt Windows trotzdem noch danach.


Eine einfache Lösung bietet das in Win 8 integrierte Tool zur Benutzerkontensteuerung „netplwiz“.

So leicht löst sich das Problem:

  1. „Windows + R“ drücken oder alternativ über die Charme Bar am rechten Bildschirmrand zur Appsuche gehen.
  2. „netplwiz“ eingeben und starten. Nun sollten sich die Benutzerkontenoptionen öffnen.
  3. Im oberen Bereich das Häkchen bei „Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben“ entfernen.
  4. „OK“ klicken. Ein Fenster mit „Automatische Anmeldung“ öffnet sich.
  5. Hier ein letzes mal das Passwort eingeben und bestätigen.

Von nun an sollte Windows beim Start wirklich nicht mehr nach einem Passwort fragen.