Tägliche Archive: 29. Mai 2013


Unterhaltungsindustrie wünscht sich das Recht auf Selbstjustiz

Die Content-Industrie versucht ja schon seit Jahren, den kleinen User, der sich mal illegal ein Musikstück oder einen Film herunterlädt zu kriminalisieren und als Raubkopierer zu brandmarken. Abgesehen davon, dass der Begriff einfach nur falsch ist, sind Filmstudios und Musikproduzenten immer wieder an vorderster Front dabei, wenn es Zensur und Kontrolle im Internet geht. Immerhin waren sie auch die treibenden Kräfte hinter dem gescheiterten ACTA-Abkommen. Jetzt fährt die Industrie, welche […]