Windows 10 Godmode: Direktzugriff auf alle Einstellungen und Funktionen


Die Systemsteuerung ist in Windows 10 gut versteckt und einige Systemeinstellungen lassen sich auch innerhalb der Systemsteuerung noch nur über Umwege erreichen. Mit dem Godmode erhält man Direktzugriff auf quasi alle Einstellungsmöglichkeiten. Mit einem kleinen Trick lässt sich der Windows 10 Godmode aktivieren.

Mein persönlicher Hauptkritikpunkt an Windows 10 ist die unnötig komplizierte Konfiguration der einzelnen Einstellungen. Die Systemsteuerung ist nicht ohne weiteres zu finden und das „Einstellungen“-Menü ist für eine effektive Nutzung einfach kaum geeignet. Wer alle möglichen Systemeinstellungen über ein einzelnes Interface aufrufen möchte, sollte den Windows 10 Godmode aktivieren.

Dafür legt man auf dem Desktop einfach einen neuen Ordner an und gibt ihm folgenden Namen:


Godmode.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

Anschließend verändert sich das Ordnersymbol und der Name wird auf Godmode geändert. Wer möchte kann den Ordner danach beliebig umbenennen. In dem Ordner befinden sich nach Kategorien sortiert über 230 Optionen, die sonst nur über die unterschiedlichen Ebenen der Systemsteuerung aufrufbar sind. Je nach Version von Windows 10 werden sogar über 250 Funktionen angezeigt.

Der Godmode ist wirklich eine tolle Sache, denn nach dem Öffnen des Ordners braucht man nur einen Klick um Benutzerkennwörter zu verwalten, Dateierweiterungen ein- oder auszublenden, den Firewallstatus zu überprüfen, einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen und so weiter. Es ist auch möglich, Verknüpfungen zu einzelnen Funktionen auf dem Desktop zu erstellen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.