Kuriose Randsportarten – Lockpicking


Es gibt ja immer solche und solche Hobbys. Egal ob Schachboxen oder Penspinning, es gibt sicherlich viele Sportarten die von vielen unbemerkt existieren und eine mehr oder weniger große Fangemeinde haben. So ist es wohl auch beim sogenannten Lockpicking, einer Sportart in der es um das Öffnen von Schlösser geht, dabei spielt der Art und Verwendung keine Rolle. Viele werden jetzt sicherlich an eine Gruppe von Einbrechern denken, die in dunklen Kellerräumen sitzen und versuchen Schlösser zu knacken. Doch dem ist ganz und ger nicht so. Ähnlich wie Computerspezialisten es sich zur Aufgabe gemacht haben die Sicherheit von Computerprogrammen zu testen und sie gegebenenfalls auszuhebeln, so versuchen die Freunde dieser Sportart Schwachstellen in Schließsystemen zu finden. Einer der ersten Vereine dieser Sportart war der SSDeV, der 1997 aus dem Chaos Computer Club heraus gegründet wurde. Deutschlandweit gibt es mehrere 100 Sportler, die Lockpicking trainieren und sich auf Wettkämpfe vorbereiten.
In diesen Turnieren wie den deutschen Meisterschaften werden in unterschiedlichen Disziplinen die schnellsten Schloßöffner ermittelt und gekürt.

Was haltet ihr von dieser Sportart?