Testbericht Nintendo 3 DS von der ceBIT 2011


Wir waren fleißig auf der ceBIT 2011 und haben uns auch den Nintendo 3 DS vorgenommen. Darum hier unser kurzer Testbericht zur portablen Spielekonsole. Ich fand den Kleinen von Nintendo schon immer toll, da er mit dem Touchdisplay schöne zusätzliche Funktionen bietet. Was ich aber ganz toll fand, schon aus den Werbungen vom ersten DS, dass nicht nur der Spielespaß im Vordergrund stand, sondern auch ein Lern- und Wissenshintergrund. Die Spiele und Anwendungen, wie Gehirntrainer oder Englischlernkurs, finde ich total toll und kann nur empfohlen werden!

Kommen wir zum technischen. Gerät startet schnell. Wartezeiten, z. B. beim Speichern, sind OK könnten besser sein! Funktionen mit Touch und Kamera sind klasse! Spielen erinnert mich immer noch an den guten alten GameBoy 😉 Find ich super!

ABER: 3D? Nein, kein 3D – verwöhnt vom Kino und riesigen Fernsehern, hat Nintendo den falschen Lösungsansatz für die Umsetzung vom 3D gewählt. Vielleicht war auch der Schritt zu früh. Das könnte eine größere Diskussion werden 😉


Fazit: Das Gerät ist toll! 3D mit Fantasie – 250 € finde ich nicht angemessen. 160-200 sind OK!